Model im Studio

Model im Studio

Mittwoch, 27. Juni 2012

Erstes Spiel mit dem Schutzdiensthelfer

Schutzdienst? Im Leben nicht - ich will doch keinen Polizeihund! So habe ich viele Jahre lang gedacht, ganz schön blöd, weil ich mir nie angeguckt habe, was wirklich dahinter steckt und wie das aufgebaut wird. Neugierig bin ich geworden, als ich in anderen blogs und auf Webseiten gesehen habe, wie schon kleine Welpen der Beute hinterherjagen und große Hunde sich begeistert verausgaben. Deshalb sind wir zum Training nun auf einem Platz, auf dem Schutzdienst angeboten wird. Heute ist Divas erstes Mal.... Kai, der Helfer, stellt sich vor und will zuerst einmal schauen, ob Diva überhaupt mit ihm spielen mag. Klar mag sie! Sie findet ihn sofort toll und tobt begeistert der Beisswurst hinterher. Wenn er loslässt, laufe ich mit ihr eine Runde und Diva hält dabei die Wurst schön fest und bringt sie zurück. Nach ein paar Minuten ist der Spaß leider schon vorbei. Diva könnte durchaus noch fester zupacken, ein bisschen gehemmt ist sie scon dabei. Später, im Spiel nach der Unterordnung, stellt sich heraus, dass meine Beisswurst zu kurz ist. Diva ist so wohlerzogen, dass sie mich nicht beissen mag (bin ich ja durchaus dankbar dafür, so zerschunden, wie meine Hände manchmal waren), und bei der kurzen Beisswurst hat sie einfach keine Angriffsfläche. Mit der langen Beisswurst macht es gleich viel mehr Spaß und sie zerrt viel engagierter! Also werden wir bald wieder shoppen gehen: wir brauchen noch ein Kettenhalsband für die Ausstellung - und das, wo wir doch gerade das neue Lederhalsband haben! Dann noch eine schöne lange Beisswurst und Leckerchen... Jetzt geht nicht nur meine ganze Freizeit für den Hund drauf, sondern auch noch mein ganzes "Taschengeld"! ;)

Kommentare:

  1. Das ist ja fein, das Diva nun auch den Schutzdienst übt. Devil mag es sehr. Da wir das bestimmt schon etwa ein 1/2 Jahr machen ist Devil schon etwas weiter. Die Beiswurst wurde schon bis zum Beisarm ausgedehnt. Und inzwischen ist es für ihn nur noch das Ende des Spiels. Er muss jetzt den Helfer verbellen. Und wenn er das fein macht, dann bekommt er das Beiskissen. Ja,dann laufen wir auch im Kreis bis er sich beruhigt hat. Dann fangen wir noch mal von vorne an. Manchmal will er dann aber auch lieber zum Helfer und mal eine Runde mit Ihm spielen. Der will aber nicht.
    Zwischenzeitlich hatte ich allerdings das Problem, ihm zu erklären, dass er bellen soll. Ich selber habe mehr gebellt, als Devil. Aber jetzt hat er es begriffen, dass er "Wau" machen muss, wenn ich "Wuff" mache. Schließlich fliegt
    anschließend auch das Spielzeug los.
    Es macht einfach Spaß.
    Macht schön weiter damit. Es wird euch sicher auch gefallen und Diva ist ausgelasstet und zufrieden.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Elke, ja, das hatten wir auf einem Foto von Euch gesehen, dass Devil mit dem Ärmel trainiert - das hat uns auch angesteckt. Ich bin sicher, dass es Diva viel Spaß machen wird. Sie lernt im Moment jede Menge Neues kennen. Da muss sie sich jetzt im Büro immer richtig ausruhen ...
    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen