Model im Studio

Model im Studio

Sonntag, 25. September 2011

Ein schöner Spätsommertag

Wir nutzen den schönen Sommertag und unternehmen mit Diva einen ausgedehnten Spaziergang im Walde, hauptsächlich zu dem Zweck, endlich wieder aktuelle Fotos zu machen und hier einzustellen :)
Diva ist inzwischen ein richtiger Baumstamm-Fan geworden. Kürzlich hat sie eine Familie im Wald damit überrascht und amüsiert, dass sie von irgendwoher auf einmal angesaust kam, auf "ihren" Lieblingsbaumstamm sprang und diesen flugs entlang balancierte.

Sonntag, 18. September 2011

Alles wird anders...

Heute ist Diva 19 Wochen alt, schon deutlich der Welpenzeit entwachsen. Uns fällt es am meisten auf, wenn wir auf dem Hovawart-Platz die anderen Welpen treffen: sie sind 4-6 Wochen jünger, noch plüschig und spielen auch anders als Diva. Auch hier muss sie nun manches Mal zurückgehalten werden, wenn sie zu wild spielt. Wo ist die schüchterne kleine Diva geblieben? Inzwischen spielt sie bei Begegnungen im Wald ausgelassen mit wesentlich älteren Junghunden oder ausgewachsenen Hunden. Oft haben wir den Eindruck, dass sie körperlich nicht ausgelastet ist, vor allem, wenn sie ihre "wilden 5 Minuten" hat und wie eine Rakete kreuz und quer durch den Garten schießt!

Ja, der Garten ist im Moment etwas Besonderes: am Freitag sind zwei Bäume gefällt und geschreddert worden, davon ist ein riesiger Haufen übriggeblieben, für Diva und Emma wie Weihnachten: sie stöbern herum und suchen sich immer neue Stücke Holz, um sie ins Haus zu schleppen, zu zernagen und und die kleinen Reste überall zu verteilen. Sehr schwierig, das zu unterbinden! (Und sehr schwierig, es hier einigermaßen ordentlich zu halten)

Diva und Emma sind in den letzten Tagen beide ein wenig zu kurz gekommen: Melanie ist noch nicht wieder fit, nachdem ihr am Donnerstag alle 5 (!) Weisheitszähne entfernt wurden und kann sich noch nicht gut um Emma kümmern. Peter und ich sind neben der Arbeit unterwegs, um Melanies neue Wohnung in Essen zu tapezieren und den Umzug vorzubereiten. Ja, in der nächsten Woche ziehen Melanie und Emma aus, das wird für beide Hunde eine große Veränderung.

Rückblickend können wir sagen, dass es nicht sooooo schwierig war, zwei Welpen gleichzeitig im Haushalt zu haben, aber wir sehen doch deutliche Vorteile, wenn sich nun beide getrennt voneinander weiterentwickeln können. Bei einem großen Hund setzen wir teilweise doch andere Schwerpunkte in der Erziehung, da stören die Hunde sich ab und zu gegenseitig und machen eine Übung kaputt, die sonst geklappt hätte. So gehen wir zwar oft mit beiden Hunden spazieren, aber eben auch gerne mal getrennt. Melanie und Emma werden in Zukunft trotzdem häufig zu Besuch kommen, um am Wochenende auch einmal wieder das freie Landleben (in Essen gibt es Leinenzwang) zu genießen und sich zuhause verwöhnen zu lassen.

Also: alles wird anders und es bleibt spannend...

Mittwoch, 14. September 2011

Von Staubsaugern, Kühen und anderen gefährlichen Dingen

Eigentlich könnte man beim Lesen dieses blogs meinen, dass Diva ein tolles und ganz entspanntes Leben hat - weit gefehlt! Das stimmt gar nicht, denn schon in unserem Haus lebt ein gefährlicher Feind: der gemeine Staubsauger. Er gebärdet sich wild und macht so viel Krach, dass Diva manchmal extra vom Garten herein kommt, um sich drinnen unter dem Tisch zu verstecken. Oder er lauert neben der Treppe und will Diva den Weg nach oben abschneiden, aber das lässt sie nicht mit sich machen, todesmutig stiehlt sie sich an ihm vorbei... Einen Krachmacher im Haus mag Diva aber sehr gerne: den Pürierstab, ist er doch Ankündigung für baldige Mahlzeit!

Auch draußen lauern viele Gefahren, mit denen man nicht rechnen kann: wäre Diva dabei gewesen, als Emma sich in die Nähe einer Kuh traute und prompt von ihr mit der großen Zunge abgeschleckt wurde, dann hätte sie vielleicht geahnt, dass diesen Wesen nicht zu trauen ist. So aber lief sie fröhlich auf die Kuhweide, alles Ok, aber auf dem Rückweg kam sie dann doch an den Elektrozaun - keine schöne Erfahrung, aber immerin hat sie kein Zauntrauma davongetragen.

Höchst spannend sind auch Spaziergänge am frühen Morgen oder späten Abend, wenn unheimliche Schatten lauern, da muss man am Kanal einen Polder schon einmal anbellen und genauer untersuchen, wenn er sich dann nicht gerührt hat.

Samstag, 10. September 2011

Und noch mehr Geburtstag

Heute feiern wir einen richtigen Geburtstag: Oma Ruth wird 80 Jahre alt und hat uns alle zum Feiern eingeladen. Auch Diva und Emma kommen mit, und wir sind sehr gespannt, wie sie sich benehmen werden...
Morgens fahren wir erst einmal in unseren Lieblingswald und drehen eine große Runde mit den beiden, damit sie schön müde sind, denn wenn man müde ist, fällt das Artig-Sein viel leichter :) Leider stehen wir auf der Fahrt zur Geburtstagsfeier so lange im Stau, dass sie bei Ankunft schon wieder ziemlich ausgeschlafen sind... Trotzdem benehmen beide sich vorbildlich und stellen ihre Restauranterfahrung und -tauglichkeit perfekt unter Beweis. Wir sind schon ein bisschen stolz! Als Belohnung gibt es auf der Rückfahrt einen Knochen zum Benagen und Schlemmen.

Mittwoch, 7. September 2011

Ein bisschen Geburtstag

Unsere kleine Diva ist heute genau vier Monate alt! Sie wiegt jetzt 15,5 kg (ganz schön zugenommen in der letzten Woche!) und ist 47 cm hoch. Wir merken deutlich, dass sich einiges ändert: auf dem Rücken breitet sich immer mehr neues Fell aus, mehr als die beiden neuen Schneidezähne hat sie aber noch nicht.

Im Verhalten merken wir auch, dass sie ein bisschen aufmüpfiger wird, Diva testet schon einmal ein bisschen aus, wie wir wohl reagieren, wenn sie nicht sofort sitzt oder gar wieder aufsteht, sie geht auf eigene Faust auf Erkundungstour und hat das Treppensteigen für sich entdeckt. Wenn ich ins Bad hochgehe, wartet sie nicht mehr brav unten, sondern läuft schnurstracks hinterher, um zu sehen, was ich da so ohne sie machen will. Auch im Büro traut sie sich die lange Treppe nun problemlos hinunter - herauflaufen kann sie schon länger. Jetzt heißt es aufpassen, dass sie nicht zuviel Treppen steigt.

Vieles klappt schon toll bei ihr: beim Spazierengehen ist sie sehr aufmerksam und dreht sich oft um, um sicherzustellen, dass wir noch da sind. Da kann man nie sicher sein, weil wir uns oft verstecken oder in eine andere Richtung davongehen! Auch an der Leine geht sie sehr schön (Ok, wenn nicht zuviel Ablenkung da ist:), bleibt auch auf Entfernung sitzen. Ganz schön gut, die kleine Maus!

Was mag sie gerne? Fressen! Der Napf wird immer komplett leergemacht und so blank geschleckt, dass wir ihn eigentlich nie spülen müssten! Mit großer Hingabe kann sie an einem Knochen nagen, und ich bin manches Mal überrascht, in welch kurzer Zeit sie ihn dann vertilgt! Als zweites mag sie Toben und Kuscheln mit Emma - ob Emma das wilde Spielen immer genauso liebt, sei mal dahingestellt...

Wir haben jedenfalls in den letzten Wochen viel Spaß mit ihr gehabt, genießen jeden Tag mit ihr und freuen uns auf die hoffentlich vielen gemeinsamen Jahre!