Model im Studio

Model im Studio

Sonntag, 28. April 2013

Zu Besuch bei Emma


Wer hätte gedacht, dass es mitten in Düsseldorf so idyllisch ist? Hier am Kittelbachpark wohnt die kleine Emma, und heute muss Diva sie endlich einmal wieder besuchen und richtig mit ihr toben. Alle Hunde, die vorbeikommen, müssen auch mitmachen ...




Hanami in Hünxe

Heute morgen drehen wir wieder eine schöne Runde im Sonnenschein am Kanal, aber Kanalfotos, liebe LeserInnen, habt Ihr wahrlich schon genug gesehen ...

Da machen wir doch lieber einmal einen Streifzug durch den Garten und schauen, was dort schon blüht - fangen wir mit der Zierkirsche an:


Felsenbirne und Zierjohannis wollen nicht nachstehen und legen sich auch ins Zeug:


Aber Apfelbaum und Flieder zieren sich noch ein wenig ...


Unsere Zierquitte mag ich eigentlich gar nicht so gerne (hat lange Dornen), aber sie will mich in jedem Jahr mit ihrer Blütenfülle bezirzen:


Und Bente, guck mal: Dein Fraule und ich, wir haben die gleiche Christrose im Garten:


So, und bei all den Blumen, wo bleibt da die Diva? Im Vergissmeinnicht :)



Donnerstag, 25. April 2013

Abends an der Mainschleife

Heute ist großer Wandertag: nach der Tour "um den Berg herum" am Morgen ziehen wir abends noch einmal los, dieses Mal ein bisschen weiter weg von zuhause... wir laufen von Prosselsheim zur Vogelsburg und wollen eine schöne Aussicht auf die Mainschleife bei Escherndorf genießen. Das machen wir bestimmt bald noch einmal! Seht selbst, wie schön es dort ist:

Erst laufen wir über eine weite Hochebene, wieder viel "Nichts":

Dann haben wir die erste Aussicht auf den Main:



Weiter geht es über den Naturpfad am Kühberg:


Sehr, sehr schön, und dann die Aussicht am "Terroir f"


Von dort gehen wir weiter zur Vogelsburg, und die Aussicht auf die gewaltigen Flächen, auf denen Wein angebaut wird, beruhigt mich gewaltig: es wird auch im nächsten Jahr genügend leckeren Wein geben :)


In der Vogelsburg kehren wir noch ein und verbringen den ersten lauen Frühlingsabend draußen. Der Mond leuchtet später als goldgelbe Scheibe und noch später, auf der Rückfahrt, sehen wir noch die partielle Mondfinsternis ... aber da schläft Diva schon den Schlaf der Gerechten :)




Noch mal morgens - anders herum

Wenn man nach Unterleinach kommt, hat man immer die doofe Eisenbahntrasse im Blick. Heute nehme ich Euch einmal anders herum mit, aber es ist noch ganz schön früh - seid Ihr auch schon wach?

Gleich kommt die Sonne über den Berg...


Und was bescheint sie? Apfelblüten in Hülle und Fülle, und Schlüsselblumen


Und als wir um den Berg herum sind, sehen wir Leinach einmal von der anderen Seite. Gefällt's Euch?


Mittwoch, 24. April 2013

Einfach mal mitkommen ...

auf unseren morgendlichen Weg zur Arbeit!
Wir starten an meinem Hexenhäuschen, lassen eine der Kirchen hinter uns

und machen uns auf den Weg bergab Richtung Zellingen

Die Eisenbahntrasse ist nicht das Schönste, was Leinach zu bieten hat ....

















aber links und rechts gibt es schöne Aussichten


Und auf diesen Wiesen stehen morgens ganz oft Rehe! Da muss ich aufpassen, dass ich sie vor Diva sehe, sonst fegt Madamchen hinter ihnen her!

Der Frühling ist endlich da! in Leinach gibt es unendlich viele Obstwiesen, wartet mal noch ein paar Tage, bis alle Obstbäume blühen, dann geht's richtig los. Am 1. Mai ist übrigens Kirschblütenfest ...

 

Und wenn wir erst einmal hinter der Trasse und über den letzten Hügel hinweg sind, dann wird das Gelände auf einmal ganz weit (das ist, wo ich im Winter nicht zwischen Schnee und Horizont unterscheiden konnte...)

Die Trasse haben wir jetzt weit hinter uns gelassen (aber mit Zug drauf :)


Und noch ein bisschen "Nichts" - ach, ich liebe das!

Langsam kommen wir näher


Eigentlich sollten noch ein paar Bilder mehr kommen, aber das Hochladen dauert soooo lange. Mache morgen weiter!

Mensch, war ja noch gar nicht fertig! Jetzt geht's weiter: Habe ich schon einmal erwähnt, dass ich Ackerfurchen schön finde?


Was macht Diva eigentlich, während ich auf dem Boden liege und seltsame Fotos mache? Sie muss posen, wie es sich für eine Diva gehört ... oder sie hat Spaß und saut sich auf den Feldern ein, wie es sich gar nicht für eine Diva gehört :)

Und noch ein paar schöne Eindrücke von unserem Weg:


Und zum Schluss kommt die Unterführung, dahinter ist das Gewerbegebiet und wir müssen uns beeilen, damit wir rechtzeitig ins Büro kommen. Manchmal halten wir hier noch einen Plausch mit Frauchen und Hund vom Elektro-Händler oder von der KFZ-Werkstatt ... wir haben schon unsere Freunde gefunden :)


Übrigens dauert das Hochladen immer noch schrecklich lange, beim letzten Male habe ich dabei reichlich Frankenwein getrunken (deshalb musste ich auch nachher aufhören...), heute habe ich alle restlichen Oster-Marzipan-Eier aufgegessen - blödes Internet!









Samstag, 20. April 2013

Zur Abwechslung mal ... ein Schloss

Und zur Abwechslung mal wieder am Niederrhein ... wir besuchen zur "goldenen Stunde" das Schloss Raesfeld, eines meiner Lieblingsschlösser, weil es so schöne rot-weiß gestreifte Holzläden hat. Sieht doch gleich viel freundlicher aus ...


Ums Schloss herum haben wir ganz schön was zu gucken: die schwarzen Schwäne verteidigen ihr Nest gegen aufdringliche Enten, auf dem Wasser gibt es ein Enten-Rendezvous, und Diva würde zu gerne mitmischen, muss aber ganz brav an der Leine bleiben.

Hinter dem Schloss kann man noch in ein schönes Naturschutzgebiet gehen, ein Spaziergänger sagt uns, dass dort ein Eisvogel zu sehen sein soll. Das wäre ja etwas! Wir pirschen auf den Wegen um die Wasserflächen herum, sind ganz leise und vorsichtig, aber wir sehen nur Enten und Amseln und was man halt so kennt. Na, vielleicht beim nächsten Mal!

Wo eine Anemone wächst ...

... gibt es auch noch mehr davon

Schade, kein Einsvogel da
Das, was wir für einen ausgeschilderten Wanderweg gehalten haben, gibt allerdings nur die Richtung zu einem nummerierten Hochsitz an, und so finden wir uns auf einmal mitten im Gehölz wieder und müssen umkehren. Unsere Runde dauert so länger als geplant, und als wir wieder zum Schloss zurückkommen, wird es schon dunkel:


Sonntag, 14. April 2013

Abends noch schnell an den Main ...

... und das schöne Abendlicht ausnutzen! Wie lang habe ich darauf gewartet, schönes goldenes Licht zum Fotografieren - und ich habe Zeit, es auszunutzen!


Und Sonntagsspaziergang

Heute bekommen wir morgens erst etwas geboten: es ist Bezirksschützentag, und der Umzug der Schützengruppen mitsamt Blaskapellen führt genau unter meinem Wohnzimmerfenster vorbei. So einen Logenplatz hatte ich noch nie!

Danach können wir dem Locken der Sonne nicht widerstehen und genießen den ersten sonnigen Frühlingsspaziergang dieses Jahres. Kurze Ärmel - bitte bestaunen! Da ist es doch klar, dass auch der blog ab heute im Frühlingsgewand daherkommt!


Auf unserem Spaziergang sehen wir einige Male Rehe, die über den Acker rennen - zum Glück achten die beiden Hunde nicht so sehr darauf. Luca ist zu beschäftigt, sich genüsslich zu wälzen, und Diva ist auf Stöckchensuche.

Ich habe auch noch nicht erwähnt, dass nach beiden Spaziergängen gestern und heute beide Hunde seeeehr friedlich und zufrieden schlafen ...

Samstag, 13. April 2013

Samstagsspaziergang


Einfach schön und heute einmal ohne Worte ...




Freitag, 12. April 2013

Besuch zum Wochenende

Huh, wir freuen uns: ich bekomme Besuch von zwei Freundinnen und Diva von ihrem Freund Luca - das wird ein feines Wochenende!

Am Freitag Abend fangen wir erst einmal damit an, dass wir über die Äcker wandern und schauen, wer mehr Lehm in seinem Fell sammeln kann: Diva oder Luca. Sie können es beide prima und bringen ganz viel mit nach Hause. Diva bekommt von Luca ein tolles neues Zerrspielzeug mit Ball daran geschenkt, dafür mopst er sich im Haus ihren Kauknochen.

Wir freuen uns, dass die beiden Hunde sich auch nach längerer Zeit des Nicht-Sehens immer noch prima verstehen. Diva hat es auch vermieden, läufig zu werden, so steht einem entspannten Miteinander nichts im Wege.

Wo ist der Luca denn?

Er tarnt sich im Wald ...

Donnerstag, 11. April 2013

Vergnügliche Mittagspausen

Langsam wird es etwas mit dem Frühling: als wir in dieser Woche mittags zu unserer Runde aufbrechen, raubt mir die "Frühlingsluft" den Atem: ich glaube, alle Landwirte Bayerns haben sich verabredet, ihre beste Gülle ausschließlich und reichlich auf den Äckern zwischen Leinach und Zellingen auszubringen ...

Diva genießt das Herumtoben, verzichtet zum Glück auf allzu ausgiebiges Wälzen auf den Feldern - trotzdem bringen wir danach dezente Duftnoten mit ins Büro. Endlich sind auch wieder mehr Hunde draußen unterwegs, so ist für ausreichend Bewegung gesorgt.


Dienstag, 9. April 2013

Ostermontag war auch noch kein Frühling

Hier kommt noch ein verspäteter Post: stellt Euch einfach vor, es ist noch Ostermontag, wir gehen morgens schön spazieren und stellen danach sofort ganz brav die Beute des Ausflugs hier ein ...

Ich weiß, Ihr kennt solche Fotos schon von vergangenen Posts, aber Morgenstimmung am Kanal und an der Schleuse finde ich immer wieder wunderschön, also seid geduldig mit mir :)


Und dann kam die Sonne richtig raus:


Montag, 8. April 2013

Also, eigentlich ...

- hätte dieser Post vor einer Woche schon hier stehen sollen, denn wir wollten Euch frohe Ostern wünschen, aber wir hatten gaaaar keine Zeit
- wollten wir keine Schnee-/Winterbilder mehr einstellen, denn der Winter hängt uns zum Hals raus
- sollte der ganze blog schon im Frühjahrs-Outfit erscheinen, aber bei Temperaturen wie diesen????

Uneigentlich
- hoffen wir, dass Ihr schöne Ostern hattet
- müsst Ihr nun doch noch Winterbilder gucken
- bleibt der blog noch im Winterkleid, bis wir mindestens 20 Grad gesehen haben

Und hier kommen die Fotos vom DivaundEmmaundMelanieundAndrea-Ostersonntagmorgenspaziergang (mal nicht als Collage):






 








Eine Collage muss aber sein: Diva und Emma beim Toben