Model im Studio

Model im Studio

Sonntag, 24. November 2013

Blog-Meeting

Ja, heute gibt es endlich einmal wieder etwas Tolles zu berichten!
Für Diva fängt der Tag erst ganz bescheiden an: Morgenspaziergang? Ok, ja schön lang, aber das ist ja nichts Tolles, dann Autobahn und viiiel Zeit im Auto - ich habe morgens in Frankfurt zu tun und nehme Diva mit, sie muss halt eine Weile warten.

Die Warterei lohnt sich, denn mittags sind wir auf der großen Schwanheimer Wiese mit Faro (Captain Faro vom Hexenweiher) und seinen Menschen verabredet, dessen blog hier auch verlinkt ist. Die beiden Hovis sind bis auf ein paar Monate gleich alt, wir verfolgen gegenseitig unsere blogs und das Aufwachsen der beiden (mit allen Höhen und Tiefen, die es in einem Hovi-Leben so gibt :) und heute, ja heute treffen wir uns ganz im echten Leben.

Erst müssen die beiden sich beschnüffeln und ein bisschen Kräfte messen. Hoppla, denkt die Diva, der ist ja größer und stärker als ich! Als sie ein paar Mal umgekegelt wird - in robuster Hoviart, wie sie das auch gerne mit anderen macht - denke ich schon fast, dass sie schnell keine Lust mehr hat, aber dann entdeckt sie, dass sie Faro mit ihrer Wendigkeit durchaus ein Schnäppchen schlagen kann.


Zwischendurch ist mal nur Fell und Gewusel zu sehen … Ganz schnell sind die beiden sich einig, dass sie ein prima Team sind - ab dann spähen sie alles zusammen aus: die Gegend, andere Hunde …


Es beginnt der Pas de deux


Aber Eva darf auch mitmachen


Weiter geht's - was können wir jetzt machen?


Jetzt schlägt die große Stunde der Beißwurst!


Erst gehört die Beute immer Faro und Diva hat das Nachsehen - aber sie entwickelt ihre eigene Strategie mit Antäuschen, Haken schlagen und einfach schneller losrennen. Für uns ist es eine Freude zu sehen, wie herrlich die beiden miteinander um die Beute streiten, entspannt, freudig, keine Spur von Aggression - einfach wildes, ausgelassenes Spiel.


Wolfgang beweist, dass er es sogar mit 2 Hovis aufnehmen kann:



Nach soviel Kämpferei ist auch noch Zeit für ein bisschen Zärtlichkeit



Unter den wachsamen Blicken des Struwwelpeterbaumes sammelt sich eine ganze Meute


Jetzt erst ein bisschen erfrischen, dann kann's weitergehen


Aber viel Kraft ist den beiden nicht mehr geblieben, ein bisschen Frisbee wird noch gejagt, dann sind sie höchst zufrieden, mit uns wieder zu den Autos zurückzugehen. Muss ich erwähnen, dass Diva auf dem Heimweg tief und fest geschlafen hat???

Ihr wollt mehr Fotos sehen? Weitere gibt es in Farös Tagebuch ...

Faro, Eva und Wolfgang, das war eine schöne Spazierrunde mit Euch! Bis zum nächsten Mal!



Mittwoch, 13. November 2013

Herzlichen Glückwunsch, Devil!!!

Uuuuuuiiiiiii, was lesen wir da auf der Edelstein-Seite? Divas Bruder Devil hat die Begleithundprüfung bestanden! Herzlichen Glückwunsch, Devil und Elke! Das habt Ihr toll gemacht!

Da müssen wir uns doch nun auch endlich anstrengen ...

Sonntag, 10. November 2013

Nachschlag zum Dämmerwald

Ja, also, neue Fotos haben wir ja nicht (außer dem links: Wartturm im Regen), heute regnet es fast ununterbrochen, und so haben wir heute schon zwei ausgiebige Draußen-Duschen genommen, an denen wir Euch nicht per Foto teilhaben lassen möchten …

Aber die schönen Herbsttage rufen wir uns und Euch jetzt noch einmal mit einen Nachschlag aus der letzten Woche in Erinnerung. Die Fotos unten stammen von unserem Spaziergang im Dämmerwald zwischen Hünxe und Schermbeck.






Samstag, 9. November 2013

So eine Freude!

Ja, da gibt es doch einmal gute Neuigkeiten von uns Trainingsfaulenzern!

Meist habe ich ja ein schlechtes Gewissen und denke, dass wir schon viel weiter sein müssten - aber von Nix tun kommt halt auch nix… So lange ich meine ausgiebigen Latsch-Spaziergänge liebe und nicht zwischendurch auch kräftig mit Diva arbeite, werden wir nie ein tolles Team. Aber nun waren wir in den letzten Wochen doch recht tüchtig und prompt stellen sich auch die ersten Erfolge ein. Beim heutigen Training auf dem Platz stelle ich fest, dass das "Fuß" auch langsam wie Fuß aussieht, das Madamchen arbeitet konzentriert mit und hat auch sichtlich Freude daran. Als wir dann noch an Tricks arbeiten und gemeinsam über den lehmigen Platz kriechen und rollen, ist sie richtig übermütig. Da würdet Ihr jetzt gerne Fotos von sehen, hm? Ich auch, aber wenn ich krieche, kann ich nicht fotografieren :P

Nach einem Jahr (ich dachte, erst einmal soll die Basis einigermaßen sitzen) bleiben wir auch einmal wieder zum Schutzdienst auf dem Platz. Der Schutzdiensthelfer spielt ausgiebig mit Diva, um sich ein Bild von ihr zu machen und spart dabei nicht mit Lob: wie toll sie mitmacht, zupackt, wie entspannt und gleichzeitig konzentriert sie ist, ach, ich freue mich richtig. Diva gibt alles - und später zuhause habe ich einen ganz müden und äußerst zufriedenen Hund.

Vorher hatte ich eigentlich überlegt, heute blauzumachen und statt dessen lieber das schöne Wetter zum Fotografieren zu nutzen - habe ich doch morgens im Fotokurs tatsächlich viele Neues über die Möglichkeiten meiner Kamera gelernt. Nun bin ich froh, dass wir uns doch auf den langen Weg zum Platz gemacht haben - auch wenn es nun keine neuen Fotos gibt ...

Sonntag, 3. November 2013

Im Dämmerwald

So grau der frühe Morgen auch war, mittags kämpft sich die Sonne noch einmal hervor und wir gönnen uns eine schöne Spiel-, Such- und Toberunde mit Diva im Dämmerwald - der heute gar nicht dämmerig ist, sondern immer wieder in einzelnen Sonneninseln aufleuchtet.