Model im Studio

Model im Studio

Mittwoch, 7. März 2012

Madame provoziert

Bisher war ich selten wütend auf Diva, aber heute habe ich ernsthaft gekocht!
Seit Sonntag bilde ich mir ein, viiiiiel strenger zu sein, und heute am Nachmittag meint Diva mir beweisen zu müssen, dass ihr das völlig egal ist. Peter und ich sind im Wald mit ihr unterwegs und wollen danach noch in die Stadt, um noch einmal Stadtverhalten zu üben.

Im Wald läuft Diva teils weit voraus, kommt aber auf Rufen hin gut zurück. Erst zum Ende, als wir das Auto schon in Sichtweite haben und sie bei uns bleiben soll, dreht sie auf einmal auf: läuft wieder voran, und als ich sie zu mir rufe, schaut sie mir bewusst ins Gesicht, um abzudrehen und in eine andere Richtung zu laufen. Das Ganze dann noch einmal! Ich bin ja nicht besonders schnell, aber dieses Mal packe ich sie mir und schwups, liegt sie auf dem Rücken und es scheint ihr zu dämmern, dass es jetzt doch zuviel war. Die letzten Meter muss sie ganz dicht bei mir gehen ...

In der Stadt geht es so einigermaßen, sie ist aufgeregt und zieht auch wieder, aber nicht so schlimm wie Sonntag. Wir werden nun öfter kleine Stadtgänge einschieben, damit sie sich besser daran gewöhnt.

Am nächsten Morgen muss die Gassi-Runde im Ort stattfinden, also weitgehend an der Leine. Immer noch achte ich darauf, Diva nichts durchgehen zu lassen, auch kein klitzekleines Vorpreschen. Nach unserer Runde bin ich erleichtert, dass Diva die ganze Zeit gut und nah bei mir an der Leine gegangen ist, sich an mir orientiert hat und nach meinem Eindruck wesentlich besser gehört hat. Keine Angst, sie hatte auch Gelegenheit, frei zu laufen und zu schnüffeln!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen