Model im Studio

Model im Studio

Mittwoch, 10. Juli 2013

Ein bisschen Schmerz muss sein ...

Ich habe mit Diva schon lange keine Tricks mehr geübt, und jetzt, wenn es zu warm ist, um lange draußen herumzutoben, ist die richtige Zeit, einmal wieder im Haus etwas Spannendes zu veranstalten. Auf rutschigem Laminat-, Holz- oder Fliesenboden lässt es sich nicht gut zergeln und rennen, da kommt uns doch ein bisschen Gehirnakrobatik ganz gelegen.

Heute üben wir ein schönes "High-five" - also, es ist nicht von Anfang an schön... Diva kapiert schnell, dass sie etwas mit der Pfote veranstalten soll, hingebungsvoll gräbt sie sie in meinen Unterarm, auf dem gerade die Schrammen von Sonntag verheilen. Es ist zunächst sehr erleichternd, als sie einsieht, dass eher die Hand gefragt ist und dann auf diese umschwenkt. Aber auch hier ist sie so engagiert bei der Sache, dass ich oft alle Krallen zwischen meinen Fingern spüre und mich frage, wie viel Fleisch sie dann nun aus meiner Hand gräbt. Vielleicht sollte der Hund beim Üben doch nicht zu hungrig sein ...

Kommentare:

  1. Kann denn die Diva schon Pfötchen geben? Versucht es mal darauf aufzubauen, in der Hoffnung, dass es dann zu weniger Fleischverlust beim Frauchen kommt. Und aller Anfang ist schwer, aber Diva lernt das mit Sicherheit!

    LG Britta & Chris

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Britta,
    ja, Diva kann Pfötchen geben, und inzwischen sieht das "High-five" auch schon ganz cool und lässig aus. So ein paar Schrammen verheilen auch schnell :)
    LG Andrea und Diva

    AntwortenLöschen