Model im Studio

Model im Studio

Donnerstag, 22. Dezember 2011

Ein anderer Wind muss wehen ...

So, nun hat die kleine freche Diva uns genug geärgert: Erst gestern hat sie Peter auf dem Weg stehen gelassen und ist losgeprescht, weil sie in der Ferne einen ihrer Hundefreunde gesehen hat, abends hat sie das Gleiche mit mir gemacht. Nichts Tolles, auf dem Acker zu stehen und nur noch dumm hinterherzugucken, wie der Hund fröhlich davonsaust und jedes Kommando ignoriert. Jetzt werden andere Seiten aufgezogen ... :-)

Seither wundert sich Diva, dass sie nun beim Spazierengehen so viel zu tun hat, dass sie andere Hunde gar nicht mehr bemerkt: Sitzen, Liegen, Kommen, Bleiben, Ball suchen, ums Seil kämpfen, das Seil tragen, in Grundstellung gehen, und dann endlich, endlich wieder einmal lossausen. Ich wundere mich, dass Diva nun gar nicht mehr so weit vorläuft: sie bleibt viel aufmerksamer in meiner Nähe, als ob sie auf die nächste Aufgabe förmlich wartet. Nach dem Spaziergang ist sie zufrieden - und ich müde! Ganz schön anstrengend, sich immer wieder Aufgaben auszudenken, ein schöner Schlenderspaziergang ist viel entspannender...

Eine gute Nachricht gibt es noch: das Gehen an der Leine klappt nun viel besser! Beim letzten Training auf dem Hundeplatz hat die Trainerin uns gezeigt, wie wir den Hund mit deutlicher Körpersprache zurückdrängen können, und es haben tatsächlich einige wenige Male gereicht, dass Diva nun an der Leine geht, ohne immer mindestens 2m zwischen mich und sich bringen zu wollen. Straff wird die Leine schon noch häufig, aber sie korrigiert es inzwischen meistens selbst. Prima, Diva!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen